zurück zur Bürgerinitiativ-Seite
 zurück zur Aktuell-Seite

als PDF-Dokument herunterladen

Pressemitteilung vom 18.11.2002, auf der Homepage seit dem 18.11.2002

Pressemitteilung vom 18.11.2002

Anhörungsverfahren zum Ausbau der A 40 steht bevor

Bürgerinitiative gegen die DÜBODO ruft Betroffene und Einwender auf zum Widerspruch

Zum bevorstehenden Beginn des Anhörungsverfahrens zum sechsspurigen Ausbau der A 40 in Bochum-Wattenscheid erklären die Sprecher der BI Bochum gegen die DÜBODO, Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt und Eckhard Stratmann-Mertens:

1.      Am kommenden Donnerstag, den 21.11.2002 beginnt im Rathaus Wattenscheid um 10.00 bis 18.00 Uhr die offizielle Anhörung zu der Ausbauplanung für die A 40 in Bochum-Wattenscheid. Anhörungsbehörde ist die Bezirksregierung Arnsberg. Bei der Anhörung besteht für die Bürger/innen, die vor Monaten Einwendungen eingelegt haben, als auch für die betroffenen Bürger/innen die Möglichkeit, ihre Einwände mit dem Träger des Straßenvorhabens –dem Landesbetrieb Straßenbau- und den verschiedenen Behörden zu erörtern. Auch hier kann noch einmal Einfluss auf den weiteren Gang der Planungen ausgeübt werden.

Die Bürgerinitiative ist nach wie vor gewillt, diese Autobahnplanung als ersten Teil der sog. Bochumer Lösung (A 40-Ausbau, Westkreuz, A 44/DüBoDo) zu verhindern.

2.      Die Erörterung ist für mehrere Tage ganztägig angesetzt (ab Freitag: 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr), falls notwendig bis Anfang Dezember. Für den Freitag ist als Schwerpunktthema die Verkehrssituation auf der A 40 und in Bochum und für Montag (25.11.) die Lärmbelastung vorgesehen. Für beide Themen stehen Sachverständige des Planungsträgers Rede und Antwort.

3.      Insbesondere klageberechtigte Bürger/innen sollten die Gelegenheit zur mündlichen Erörterung ihrer Einwände wahrnehmen.

4.      Die Stellungnahmen des Planungsträgers zu den eingebrachten Einwendungen (einsehbar bis zum 20.11.02 im Rathaus Bochum, Planungsamt, Zi. 471) zeigen, dass zentrale Einwendungen zum Teil sehr fahrlässig missachtet werden. Die Betroffenen sollten dies nicht einfach durchgehen lassen.

5.      Nähere Informationen für die anstehenden Anhörung sind auf der Webseite der BI gegen die DÜBODO zu finden: www.stopp-duebodo.de


 zum Seitenanfang
 zurück zur Bürgerinitiativ-Seite